#SAFELIFE

- Zusammenhelfen um zu helfen -



vorwort

Im letzten Jahr habt Ihr im Rahmen des 2nd Liar #Pick&Plant über 1100 Bäume gepflanzt. Zusammen haben wir so einen nicht zu verachtenden Teil zur Aufforstung der Wälder beigetragen, jetzt schon viele, viele Tonnen CO2 gebunden und große Flächen Lebensraum für viele Tierarten gesichert. Mit unserer Pick & Plant Aktion, wurde mir eine Sache klar: Gemeinsam können wir Großes erreichen und Dinge positiv beinflussen!

 

Deutschland ist natürlich auch nicht das Land, wo Milch und Honig fließt und jeder von uns hier muss sich Tag für Tag durchkämpfen. Trozdem geht es uns im Vergleich zu Menschen in anderen Gebieten der Erde unglaublich gut! Die Meisten von uns haben zu Essen, ein Dach über dem Kopf und es herrscht, trotz der schlimmen Vorkommnisse in jüngster Vergangenheit, Frieden bei uns. Diese Glück, das wir Tag für Tag genießen dürfen, birgt aber auch eine Verpflichtung. Nämlich im Rahmen unserer Möglichkeiten zu helfen, denen, die ohne jegliches eigenes Verschulden großes Leid erfahren und es schlechter haben als wir. Ich denke, da seid ihr absolut bei mir!

 

um was geht´s?

Wenn es ein vorherrschendes Thema in den letzten Monaten und in den letzten beiden vergangenen Jahren in den Medien gab, dann war es der Syrienkrieg und die damit verbundene Flüchtlingskrise. Nach aktuellen Schätzungen wurden in Syren 10 Millionen Menschen duch den Krieg aus Ihrem Zuhause vertrieben und zu Flüchtlingen. Syrien hat in etwa nur 20 Millionen Einwohner. Das heißt jeder Zweite ist statistisch betrachtet auf der Flucht! Ich weiß, wenn man jeden Tag in den Medien mit diesem Thema konfrontiert wird und bei der Entfernung zum Kriegsschauplatz bekommt die Problematik fast abstrakte Züge. Wenn man dass so nennen kann, tritt ein gewisser "Gewöhnungseffekt" bei der schieren Menge der Schreckensmeldungen ein. Das Leid ist aber real und erbarmungslos und trifft vor allem die, die nichts für den Krieg können, nämlich das einfache Volk, Bürger wie dich und mich. Menschen die nichts aber auch gar nichts damit zu tun haben, dass jetzt Panzer durch die Straßen rollen.

Die Vertriebenen machen sich oft mit nicht mehr auf den Weg, als dem was Sie am Körper tragen.

- keine Nahrung

- keine medizinische Versorgung

- keine Unterbringung

- keine Perspektive und Hoffnung

 

Kids verlieren Ihre Eltern im Kugelhagel und streifen als Kriegsweisen durchs Land. Alte und kranke Menschen gehen an den Strapazen der Flucht ohne Medikamention zu Grunde. Mütter verlieren Ihre Söhne und Ehemänner. Und das schlimmste ist, dass ein Ende des Leids fern scheint.

Die Diakonie Katastrophenhilfe hat es sich zur Aufgabe gemacht, humanitäre Hilfe für die schuldlos in Leid geratene bereit zu stellen. Vor allem hat es sich die Diakonie zum Ziel gemacht, mittel- und langfristige Projekte zu unterstützen, die den Menschen in Syrien Hoffnung und Hilfe in Ihrem Heimatland geben. 

wie geht´s?

Beim Kauf eurer 2nd Liar Uhr habt Ihr die freiwillige Möglichkeit, das Produkt #SAVELIFE (findet Ihr unten auf der Produktseite) zur 2nd Liar Uhr eurer Wahl in den Warenkorb zu packen. Damit legt Ihr 5€ in den Spendentopf. Zu euren 5€ lege ich aus eigener Tasche dann noch mal den gleichen Betrag dazu. Somit werden für jede verkaufte Uhr im Rahmen der #SAVELIFE-Aktion 10€ an die Diakonie Katastrophenhilfe gespendet. Somit kann jeder, der mag, einen Teil zur Linderung des Leides der Heimatlosen in Syrien beitragen und Hoffnung und Perspektiven in Syrien schaffen. Meiner Meinung nach ein wriklich sinnvoller Beitrag, um etwas gegen die aktuelle Flüchtlingskrise zu tun. Jeder Teilnehmer bei der Aktion, erhält eine unteschriebene Spendenurkunde als Erinnerung und Dankeschön zusammen mit seiner Bestellung. Ich werde mir genau berichten lassen, in welche konkreten Projekte unsere Hilfe fließt und euch auf den sozialen Medien davon berichten.

was ich noch sagen wollte:

Diese Aktion ist nicht politisch, sondern humanistisch motiviert und weder ein Versuch von links noch von rechts Zuspruch dafür zu bekommen. Was ich sehe ist großes Leid und die Möglichkeit etwas dagegen zu tun. Lasst uns was Gutes tun! 

 

Peace 

Max